40. Süddeutsche Horntage verschoben

Der Termin für die 40. Süddeutschen Horntage 2021 wurde aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation in den Dezember verschoben.

Neuer Termin: 03. – 05. Dezember 2021.

So werden es in diesem Jahr pünktlich zum 40-jährigen Jubiläum erstmalig Süddeutsche „Nikolaus-Horntage“. Der Veranstaltungsort ist unverändert die Landesakademie Ochsenhausen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie HIER.

Einschränkungen durch Coronavirus-Pandemie – aktueller Stand 39. Süddeutsche Horntage

Angesichts der aktuellen Ausnahmesituation mit der sich zuspitzenden Coronavirus-Pandemie können wir momentan noch nicht mit Sicherheit sagen, ob die 39. Süddeutschen Horntage im Juni in Weikersheim wie geplant stattfinden werden.

Wir beobachten die Entwicklungen engmaschig und werden in den kommenden Wochen eine Entscheidung treffen.

Was bedeutet das für Sie, wenn Sie sich zu den diesjährigen Horntagen anmelden möchten bzw. bereits angemeldet sind?

  • Zunächst ändert sich gar nichts.
  • Auch die Anmeldung ist vorerst weiterhin möglich.
  • Wir werden Sie informieren, sobald eine Entscheidung gefallen ist.
  • Schauen Sie dafür auch gerne regelmäßig hier auf unserer Website vorbei, ob es Neuigkeiten gibt.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!
Ihr Organisations-Team der Süddeutschen Horntage

Hauptpreis beim Positively Brass Symposium gestiftet🥇

Der Förderverein Blechbläsernachwuchs hat in diesem Jahr bereits zum dritten Mal den Hauptpreis beim Abschlusswettbewerb des 5. Positively Brass & Percussion Symposiums in Trossingen gestiftet. Über 1500€ Preisgeld darf sich Matthijs Heugen aus der Schweiz freuen, der die Jury am Horn überzeugen konnte.
Wir gratulieren dem Preisträger ganz herzlich!

Hauptpreisträger Mattijs Heugen mit Ulrich Köbl und Prof. Wolfgang Guggenberger
Hauptpreisträger Matthijs Heugen (Horn) mit unseren Vorständen Ulrich Köbl (links) und Prof. Wolfgang Guggenberger (rechts)

Wir bedanken uns auch herzlich bei unseren Vorständen Ulrich Köbl und Prof. Wolfgang Guggenberger, die als Mitglieder der Jury bei dem Abschlusswettbewerb mitgewirkt haben.